Index
Heiz Controller

Engasung/Entlüftung

Mit diesem neuen Entlüftungsverfahren ist es erstmals möglich, freie und gebundene Gase und Luftblasen, die beim Befüllen und über Anlagenteile in ihre Heizungsanlage gelangen wieder auszuscheiden. Wie beim öffnen einer Mineralwasserflasche die Gase aus dem Wasser austreten, so werden mit dem Olymp Heizwasser Controller (HC) nach dem selben Prinzig alle aggressiven Gase, selbst aus extrem ungünstigen Bereichen ihrer Heizungsanlage entfernt. Das garantiert eine hohe Betriebssicherheit und einen störungsfreien Betrieb.

Nachfüllung mit Leckageüberwachung

Durch die Entgasung auftretende Volumensverluste im System müssen durch Nachfüllen von Wasser ersetzt werden. Der HC füllt bei Bedarf vollautomatisch nur gasarmes, druckloses Wasser aus den Vorratsbehälter nach. Die nachgefüllte Menge wird vom Computer überwacht, der ihnen eventuelle größere Wasserverluste durch Leckagen mit einer Störmeldung bekannt gibt.

Druckhaltung

Geschlossene Heizsysteme unterliegen durch das Erwärmen und Abkühlen des Heizungswassers ständigen Druckschwankungen. Nur ein Mindestdruck ist die Voraussetzung um Vakuumbildung zu verhindern. Der HC überwacht und korrigiert präzise den Anlagendruck Iherer Heizungsanlage. Druckhaltung und Druckkonstanthaltung, ein weiterer Schritt zur Betriebssicherheit

Ausdehnung/Expansion

Ausdehnungseinrichtungen haben die Aufgabe, Volumensvergrößerungen Ihres Heizungswassers, die beim Erwärmen entstehen, aufzunehmen. Beim HC steht ein druckloser Behälter zur Aufnahme des Ausdehnungsvolumens zur Verfügung. Dies bedeutet höchste Betriebssicherheit durch ideale Ergänzung von Entgasung, Nachspeisung, Druckhaltung und Ausdehnung und das selbstüberwachend und Computergenau. Sie können Ihr Heizungswasser einfach vergessen.

[Index] [Aktuelles] [Heizkörper] [Alternative Energie] [Heizsysteme] [Videos] [Links] [Kontakt
[Wir über uns]